top of page

Chiao Sicilia!

Liebe Freundinnen und Freunde,


nach einem köstlichen Abschiedsessen im Restaurant in Sampieri - Fisch für Manuela und Muscheln und dann Steak für mich - und einem wunderbaren Sonnenuntergang am Campingplatz haben wir Sizilien, vorbei am schneebedeckten Ätna und dann mit der Fähre Messina - Villa San Giovanni verlassen.


Der Fährbetrieb auf dieser kurzen Strecke ( 1/2 Stunde Fahrzeit ) ist perfekt organisiert, die Fähren pendeln dauernd hin und her, und mit dem Italienischen Mautgerät, das ich mir vor der Reise besorgt habe, braucht man nichteinmal aussteigen und eine Karte kaufen, es funktioniert alles automatisch, Wartezeiten gibt es praktisch keine.


Der Abschiedsschmerz ist zum Glück nicht allzu groß, da wir ja nächsten Winter sicher wieder hierher kommen, und noch eine Woche in Kroatien verbringen werden. Ausserdem macht das Fahren mit dem Toyota mit vielen leuchtenden Displays am Armaturenbrett richtig Spass.


23 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
Beitrag: Blog2_Post
bottom of page