top of page

Heute lieber nach Osten










Nachdem sich heute früh die Einwohnerzahl Warnemündes von 6000 durch zwei riesige Kreuzfahrtschiffe mit je 3000 Passagieren schlagartig verdoppelt hat, ( Die Wirtschaft vor Ort freut sich: Die Touristen haben alles an Bord, und belästigen nicht Wirte, Kellnerinnen und Küchenpersonal mit Wünschen nach Speisen und Getränken und dem damit verbundenen Arbeitsaufwand, sondern stehen einfach nur im Weg herum. ) haben wir beschlossen, in die entgegengesetzte Richtung entlang des fast menschenleeren Strandes zu wandern, um in dem kleinen Ort Markgrafenheide, in dem die Zeit teilweise noch in DDR - Zeiten stehengeblieben zu sein scheint, in einem Gasthaus in einer Schrebergartensiedlung, das ich auf Google - Maps entdeckt habe Mittag zu essen.


Manuela hatte natürlich Fisch, und ich eine Soljanka ( Scharfe, säuerliche Suppe, die ich von meinen Fahrten mit dem LKW nach Ostdeutschland kenne ) und ein Hamburger Schnitzel ( Schnitzel mit 2 Spiegeleiern und Bratkartoffeln mit Speck - leichte Sommerküche ).


Morgen Früh starten wir dann, bei hoffentlich richtig angesagtem geringeren Wind & Welle nach Stralsund.

31 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Gute Ausbildung

Comentários


Beitrag: Blog2_Post
bottom of page