top of page

Pfeffersäcke, Kirchen und Hinterhofquartiere







Liebe Freundinnen und Freunde,


die reichen Lübecker Kaufleute ( in Norddeutschland Pfeffersäcke genannt ) dürften ob ihrer Geschäftsmodelle ein reichlich schlechtes Gewissen gehabt haben.


So viele Kirchen zur Herstellung des Seelenfriedens gibt es sonst kaum wo.


Die werktätige Bevölkerung jedoch wohnte auf engstem Raum in sogenannten Gängen, winzigen Häuschen in Hinterhöfen, deren Grundfläche der eines Zimmers entsprach. Die Größe des Einganges zu diesen Quartieren war nur durch die Vorschrift begrenzt, dass ein Sarg durchpassen musste.

Heute sehr idyllisch, war das früher bei den hygienischen Bedingungen und der Grösse der Familien sicher kein Luxusleben.



37 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


Beitrag: Blog2_Post
bottom of page