top of page

Verkehrskonzepte in den Niederlanden

Liebe Freundinnen und Freunde,


in den Niederlanden, wo eigentlich alles recht entspannt abläuft herrscht auch bei der Fortbewegung ein Miteinander statt einem Gegeneinander mit Rücksichtnahme von allen Seiten.


Kurze Strecken werden gerne mit dem Fahrrad - hier Fiets genannt -erledigt, was durch den guten Ausbau der Radwege gefahrlos möglich ist, wer nicht mehr so fit ist fährt mit dem Bromfiets ( ein Fahrrad, das bromt, also Moped ) erlaubterweise auf dem Radweg, aber es wird der motorisierte Individualverkehr nicht mutwillig eingebremst, es ist überall auch Platz für Autos und ( ausser in historischen Altstädten ) sogar für Sattel - LKWs, die hier beim Zustellen üblich sind, da werden nicht so wie bei uns künstliche Hindernisse eingebaut, um die geplagten LKW - Fahrerinnen und Fahrer bei ihrer Arbeit zu sekkieren.


Interessant auch die eigenen Strassen für öffentliche Autobusse, die ohne Stau die Stadt durchqueren und mit dem Umland verbinden.


Wenn das Angebot passt, werden auch passionierte Autofahrer wie ich zum Benutzer von Rad, Bahn und Bus, besonders wenn das Bezahlsystem in den Öffis mit einer Prepaidkarte für alle Verkehrsmittel im ganzen Land so einfach ist. ( ... ausserdem hab ich gar kein Auto mit.)




19 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Gute Ausbildung

Comments


Beitrag: Blog2_Post
bottom of page