top of page

Warum ist es am Rhein so schön?






Liebe Freundinnen und Freunde,


das Lied Warum ist es am Rhein so schön wird von alten, deutschen Touristen gerne beim Heurigen oder auf Schihütten lautstark gesungen - sie machen sich allerdings beim Rest der Weltbevölkerung nicht besonders beliebt damit.


Die genaue Antwort auf die Frage kenne ich auch nicht, ich persönlich kann nur sagen, dass dieser mächtige Fluss besonders auf der Strecke zwischen Sankt Goar und Oberwesel, wo sich die gewaltigen Wassermassen durch ein schmales Tal zwischen steilen Hängen zwängen wirklich beeindruckend ist.


In diesem Abschnitt erreicht die Strömungsgeschwindigkeit teilweise über 13 km/h, gefährliche Felsen ragen aus dem Wasser und Stromschnellen und Wirbel können das Boot plötzlich in die entgegengesetzte Fahrtrichtung drehen, da bin ich froh, eine Nimbus zu haben, die für rauhes Wasser konstruiert ist, und genug Kraft hat um die Strömung und Stromschnellen zu überwinden. ( Über den Dieselverbrauch auf dieser Strecke schreibe ich lieber nichts. )


Hier kommt man auch an dem berühmten Loreley - Felsen vorbei, wo in den 80er Jahren die Open Air Konzerte der WDR - Veranstaltungsreihe Rockpalast mit vielen tollen Bands stattgefunden haben.


Es hat mich nur beruhigt, dass heute die Besitzer der unzähligen Burgen auf der Strecke keine Ketten mehr über den Fluss spannen und Geld und Gold für die Weiterfahrt verlangen - die Reisekosten wären ins unermessliche gestiegen.


31 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Gute Ausbildung

Comments


Beitrag: Blog2_Post
bottom of page